Brandsicherheitswache mal anders

Am vergangenem Samstag fand auf dem Gelände der Flora Westfalica die Veranstaltung Feuer & flamme unter dem Motto: „BigBang – Eine Reise durchs Universum“ statt.

Wir waren zusammen mit dem Löschzug Rheda vor Ort um im Falle eines Brandes durch das Feuerwerk aktiv zu werden. Tätig werden mussten wir glücklicherweise aber nicht.

 

Fotos: Lz Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Wir gratulieren…

…unserem stellvertretenden Löschzugführer Christian Günnewig zur erfolgreichen Prüfung zum Zugführer!

Letzten Freitag absolvierte er diese Prüfung am Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen (IDF) in Münster. Kaum zurück konnte er am gleichen Abend bei unserer Gemeinschaftsübung mit den Löschzügen Lintel, Rheda und Wiedenbrück sein Können unter Beweis stellen.

Auf dem Hof Hülsey in Batenhorst wurde von einem  Bauernhofbrand ausgegangen und die Wasserförderung über lange Wegstrecken außerhalb von Ortschaften geübt.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit an die Löschzüge und Dank an den Hof Hülsey für die anschließende Verpflegung.

Fotos: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Wir gratulieren…

… unserem Kameraden Jörg Krammenschneider herzlichst zur Verleihung des Deutschen Feuerwehr–Ehrenkreuzes in Silber!

Diese Auszeichnung wurde Ihm am vergangen Samstag auf dem Kreisfeuerwehrverbandstag in Harsewinkel verliehen.

 

Ein Bericht dazu ist bei der Lokalzeitung Die Glocke zu finden.

FS-FS-DSC_5796

Foto: Andreas Eickhoff

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Übung mit dem Rettungszylinder

Am vergangenen Übungsabend stand wieder eine praktische Technische Hilfeleistung an.Es galt unseren neuen mobilen Rettungszylinder in der Funktion und Handhabung  kennenzulernen.

Dieser wird bei der Rettung aus Fahrzeugen eingesetzt, z.B. Wegdrücken des Armaturenbretts oder Öffnungen schaffen und stabilisieren.

Der Rettungszylinder der Fa. Lukas Hydraulik GmbH ist ein Teleskopzylinder mit Akkubetrieb.Dadurch sind wir flexibel und nicht auf ein Aggregat angewiesen oder das Schläuche im Weg liegen.Der Rettungszylinder hat eine maximale Hubkraft von 127kn (ca.13 Tonnen).

Wir probierten an einem Auto verschiedene Möglichkeiten des Rettungszylinders aus, um so Erfahrungen mit dem Gerät zu sammeln und im Ernstfall gut vorbereitet zu sein. Natürlich nahmen wir auch unsere Schere und den Spreizer an dem Fahrzeug vor.

 

Übrigens: Wenn wir an Autos üben, benutzen wir auch eine sogenannte Rettungskarte. Eine Rettungskarte beinhaltet  alle bergungsrelevanten Informationen zum Fahrzeug  neben Modell, Baureihe und Baujahr z. B. zu den Verstärkungen der Karosserie, zur Lage der Airbags und der Batterie sowie zu den Ansatzpunkten für die Schneidewerkzeuge der Feuerwehr.

 

Weitere Infos zur Rettungskarte gibt es HIER beim ADAC oder schreiben Sie uns einfach an!

Fotos: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Leistungsnachweis 2017

Am vergangenen Samstag haben zwei Gruppen von uns am diesjährigen Leistungsnachweis teilgenommen.

Beide Gruppen haben mit Erfolg bestanden.

Lobenswert sind auch wieder die Kameraden und Kameradinnen, die doppelt gelaufen sind, um anderen Kameraden die Möglichkeit zu geben auch dran teilzunehmen.

Das zeichnet Kameradschaft aus! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zum erfolgreichen LNW 2017!!

Fotos: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Dorfgemeinschaft arbeitet Hand in Hand

Am Wochenende hatte die Kreissparkasse Wiedenbrück zur KNAX Osteraktion in der Flora Westfalica eingeladen.

Durchgeführt und unterstützt wurde dies durch fleißige Kameraden aus dem Batenhorster Löschzug. Gemeinsam mit den Messdienern der Herz-Jesu Kirche Batenhorst, dem Schützenverein St. Hubertus Batenhorst und der Kreissparkasse Wiedenbrück wurde die KNAX-Osteraktion durchgeführt.

Auf dem Gelände der Flora Westfalica wurden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen gemalt, gebastelt und reichlich gespielt werden konnte.

Als Dorfgemeinschaft haben wir Hand in Hand gut zusammengearbeitet, so  dass die Aktion zu einem tollen Tag für alle Beteiligten Personen wurde.

Foto: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Scheunenbrand am 04.04.

Heute morgen kam es zu einem Scheunenbrand bei einem Landwirtschaftlichen Lohnunternehmen.  Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Durch einen massiven Wassereinsatz und eine Riegelstellung, konnte eine Brandausbreitung auf eine benachbarte Maschinenhalle und das Wohnhaus verhindert werden. Sichergestellt wurde die Wasserversorgung durch Hydranten und aus dem benachbarten Eusternbach.

Während von vorne die Löschzüge Rheda und Wiedenbrück mittels Drehleiter und HULF einen Löschangriff auf die Scheune vornahmen, haben wir eine Riegelstellung auf der Rückseite der Scheune vorgenommen und so die Maschinenhalle vor einem übergreifen des Feuers geschützt. Der Löschzug Lintel war mit der Wasserversorgung beschäftigt.

Nach mehreren Stunden war der Einsatz beendet.

Die Tageszeitung Die Glocke hat einen Bericht mit Fotos und einem Video online gestellt. Hier der Link

Fotos: LZ Batenhorst und LZ Rheda

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

„Für mich. Für alle.“

Ende Januar hat das Land Nordrhein-Westfalen eine Werbekampagne mit dem Titel  „Für mich. Für alle.“ gestartet. Auch in Rheda-Wiedenbrück hängen große Plakate.

An allen Gerätehäusern in der Stadt wurden nun große Werbeplanen dieser Kampagne aufgestellt.

Seit gestern Abend stehen auch bei uns zwei große Plakatwände vor unserem Gerätehaus. Wer den Hellweg entlangfährt wir sie vom weiten schon erkennen.

Weiter Informationen findet Ihr auf www.freiwillige-feuerwehr.nrw

Du könntest Dir vorstellen bei uns mitzumachen? Dann schau doch mal auf unserer Seite vorbei https://loeschzug-batenhorst.de/mitmachen/

Kommst Du nicht aus Batenhorst aber aus einem anderen Stadtteil von Rheda-Wiedenbrück? Dann schau doch hier mal vorbei http://www.feuerwehr-rheda-wiedenbrueck.de

Fotos: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Einsatz direkt vor unserer Tür

Kurz vor unserem Übungsabend gestern Abend ereignete sich ein Verkehrsunfall direkt vor unserem Gerätehaus.

Es kam im Kreuzungsbereich Hellweg/Meerweg zu einem Zusammenstoß von zwei PKW. Durch den Aufprall blieb ein Fahrzeug erst auf dem Parkplatz unseres Gerätehauses zum stehen.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um eine leicht verletzte Person.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab und befreiten die Kreuzung und auch die Parkfläche unseres Gerätehauses von Trümmerteilen und Betriebsstoffen nach der Unfallaufnahme durch die Polizei.

Dass wir für einen Einsatz unsere Fahrzeuge nur bis vor die Tür fahren müssen, gehört jetzt nicht zu den üblichen Einsatzstellen die wir anfahren. Auch dass wir mit unseren Privatfahrzeugen nicht direkt zum Gerätehaus fahren können, gehört auch eher zu den seltenen Einzelfällen.

Fotos: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Übung: Technische Hilfe – Person unter Anhänger

Am letzten Übungsabend ging es auf die alte Lippstädter Straße. Vor Ort wurden zwei  Szenarios abgearbeitet. Beim ersten Szenario war eine Person zwischen Anhänger und Gleisbett eingeklemmt. Szenario zwei zeigte eine Person stehend eingeklemmt zwischen Anhänger und Betonwand. In beiden Fällen wurde eine patientenorientierte Rettung vorgenommen.

Auch solche nicht alltäglichen Szenarien werden von uns mit unseren zur Verfügung stehenden Materialien geübt.

Das Absichern der Unfallstelle im Straßenverkehr  wurden von uns geübt und durchgesprochen.

Fotos: LZ Batenhorst

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen